Kurt Baumgartner wird Hotelier des Jahres

28. November 2018
An der Fach-Award Gala vom 27. November im Zürcher Bernhard Theater wurde Kurt Baumgartner durch die hochkarätige Jury als «Hotelier des Jahres» ausgezeichnet. Sein innovativer Geist, seine Risikobereitschaft und, dass Kurt Baumgartner unbeirrbar und trotz schwierigster Rahmenbedingungen seinen Weg geht, hat den Ausschlag gegeben, dass er in diesem Jahr die Auszeichnung erhält.

Am 1. Juni 2019 sind Kurt und Julia Baumgartner 20 Jahre im Besitz des Hotels Belvédère in Scuol. Bereits fünf Jahre nach dem Kauf des Hotels Belvédère aus einer Konkursmasse konnte die Familie das Badehotel Belvair in Scuol erwerben und noch einmal fünf Jahre später das Engadiner Boutique-Hotel GuardaVal. Konstanz, stetige Investitions- und Innovationskraft zeichnen Kurt Baumgartner aus. Die Belvédère Hotels in Scuol weisen eine weit überdurchschnittliche Auslastung aus. Alle Betriebe werden mit einem Anspruch an höchste Qualität geführt. Baumgartner ist es gelungen mit geschickter Integration verschiedenster Anbieter und Leistungen eine eigene Ferienwelt zu schaffen und damit die Auslastung so zu steigern, dass die Betriebe als Ganzjahresbetriebe geführt werden können. Die Belvédère Hotels sind im Laufe der zwanzig Jahre für die ganze Region Engadin Scuol ein wichtiger Wirtschaftsfaktor geworden.

Mit der Auszeichnung zum Hotelier des Jahres wird die Konstanz, das von Kurt und Julia Baumgartner Erschaffene nun belohnt und der Ansporn geweckt, jeden Tag noch mehr in die Betreibe zu investieren. Die Jury bewertet die Managementleistung, die Profitabilität der Betriebe, Innovation und innovative Ausrichtung, Originalität, Risikobereitschaft, das positive Image in der Branche und auch die Online-Reputation wird für die Bewertung zugezogen. Als Träger der Veranstaltung fungieren hotelleriesuisse sowie die Ecole Hôtelière de Lausanne. Neu dazugekommen ist der VDH (Vereinigung diplomierter Hoteliers).