Sorell Boutique-Hotel für St. Gallen

24. September 2020

Im Juli 2020 eröffnete das Sorell Hotel City Weissenstein Boutique seine Türen. Es liegt direkt gegenüber dem bewährten Sorell Hotel City Weissenstein nahe der St. Galler Altstadt. Das neu umgebaute Hotel zeichnet sich durch urbanen Charme, innovatives Interior Design und erstklassigen Service aus.

Egal ob für einen Businesstrip oder einen privaten Kurzaufenthalt, die 32 grosszügig geschnittenen Zimmer im Sorell Hotel City Weissenstein Boutique lassen sich sehr flexibel nutzen. Für Langzeitreisende wurden ausserdem zwölf Zimmer mit einer Küchenzeile ausgestattet. Das Highlight des Hotels sind die beiden Atelier-Zimmer im Dachgeschoss. Sie bieten freistehende Badwannen und vom Boxspringbett unter dem Dachfenster blickt man direkt in den Sternenhimmel über St. Gallen.

Von der Badewanne aus hat der Gast in den beiden Atelier-Zimmern einen direkten Blick in den Sternenhimmel.

In der grosszügigen Lobby trifft Geschichte auf Moderne – der Facettenreichtum der Gallusstadt spiegelt sich bereits beim ersten Betreten des Boutique-Hotels im Design wider. Das Architektenteam IDA 14 by Karsten Schmidt gestaltete das Hotel angelehnt an die Würdigung der historischen Textilstadt. Die Stoffe von Jakob Schlaepfer und Christian Fischbacher verleihen den modernen Elementen eine gemütliche Note.
Ein besonderes Augenmerk wurde ausserdem auf die digitale Ausstattung gelegt. Für den Gast heisst dies zum Beispiel, dass er auf Wunsch von der Reservation über das Check-in bis hin zum Mobile-Key und dem digitalen Concierge alles online abwickeln kann.

Die Stoffe von Jakob Schlaepfer und Christian Fischbacher verleihen den modernen Elementen eine gemütliche Note.

Tagen im Kreativraum
Der klimatisierte Kreativraum mit Tageslicht hat eine Fläche von 68m2 und eignet sich für Workshops von bis zu 15 Personen. Für Meetings kann dieser mit bis zu 40 Personen genutzt werden.  Ausgestattet ist der Kreativraum mit Beamer, ClickShare Verbindungstechnik, Media Hub mit Lautsprecher sowie kostenfreiem WLAN. Dazu kommen Gruppenarbeitsflächen, Scrum Board, Hochtische und bequeme Sitzgelegenheiten sowie eine Snack- & Kaffee Ecke. Der Kreativraum bietet eine inspirierende Arbeitsumgebung, die von Experten mit viel Knowhow gestaltet und eingerichtet wurde.

Die Stadt auf dem Velo erkunden
Das neu eröffnete Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum und vom Bahnhof entfernt. Wer nicht zu Fuss auf Erkundungstour gehen möchte, kann sich eines der hoteleigenen Fahrräder ausleihen und so in die autofreie Altstadt radeln. Eines der Wahrzeichen St. Gallens ist der Stiftbezirk, welcher schon seit 1983 zum Unesco Weltkulturerbe zählt – die vielen Läden und Cafés laden zum Stöbern und Verweilen ein.

Könnte dir auch gefallen

Lokaler Strom für lokal produzierte Shrimps

Mai. 2021

Die SwissShrimp AG nutzt die Abwärme der Saline Riburg für ihre nachhaltige Shrimps-Aufzucht. Um den Betrieb noch nachhaltiger...

Die SwissShrimp AG nutzt die Abwärme der Saline Riburg für ihre nachhaltige Shrimps-Aufzucht. Um den Betrieb noch nachhaltiger zu gestalten, wurde auf dem Dach der Produktionshalle eine 3000 m2 grosse Photovoltaik-Anlage installiert. Diese deckt künftig einen wesentlichen Teil des Strombedarfs der SwissShrimp AG mit vor Ort produzierter erneuerbarer Energie. Die Schweizer Salinen AG hat in den...

Erstes Pop-Up nur mit Schweizer Wein

Mai. 2021

Swiss Wine Promotion und winemaker.com spannen zusammen, um den ersten Pop-Up Store mit ausschliesslich Schweizer Wein an bester...

Swiss Wine Promotion und winemaker.com spannen zusammen, um den ersten Pop-Up Store mit ausschliesslich Schweizer Wein an bester Zürcher Geschäftslage zu betreiben. So etwas gab es noch nie! Treffen Sie zwischen dem 28. Mai und 12. Juni Winzerinnen und Winzer aus der ganzen Schweiz auf ein meet & drink direkt am Limmatquai 20 in Zürich.

Scharfe Kochshow mit Christian Kuchler und «Der scharfe Maxx»

Mai. 2021

«Der scharfe Maxx» hat sich längst als charmanter Entertainer auf der Käseplatte etabliert – zartschmelzend und cremig, zugleich...

«Der scharfe Maxx» hat sich längst als charmanter Entertainer auf der Käseplatte etabliert – zartschmelzend und cremig, zugleich aber auch unvergleichlich würzig. Mit seinem einzigartigen Geschmack und seinem frechen Auftreten begeistert er Käseliebhaber weltweit. Auch in der neuen Kochshow von Sternekoch Christian Kuchler kann «Der scharfe Maxx» seine Talente ausspielen – zusammen mit anderen Käsesorten der Käserei Studer.