Über Uns

Die Ursprünge von marmite professional

Erstmals erschienen ist das Magazin marmite professional im Jahr 1999 unter der Bezeichnung «Pauli Cuisine». Ab 2013 wurde die Zeitschrift unter dem Namen «Swiss Cuisine» herausgegeben.

Nach einem umfassenden Redesign wurde sie im Februar 2017 zunächst umbenannt in «swiss cuisine & hospitality», bevor sie im Zuge der Dachmarkenstrategie der marmite verlags ag nun seit der Ausgabe 3/18 eben marmite professional heisst.

Den inhaltlichen Fokus bilden seit je die relevanten, aktuellen und zukunftsweisenden Branchenthemen in der Gastronomie und Hotellerie.

marmite professional arbeitet als B2B-Magazin mit erfahrenen Fachjournalistinnen und Experten zusammen, welche die Zusammenhänge der Branche kennen und sie als Spezialisten seit Jahren verfolgen.

Verlagsgeschichte

Die Ursprünge der marmite verlags ag selbst reichen bis ins Jahr 1959 zurück, als die Zeitung Marmite als Verbandsorgan des Schweizer Clubs kochender Männer SCKM sowie der Marmiten-Bruderschaft erstmals erschien und anschliessend im 2-Monats-Rhythmus herausgegeben wurde.

Bekannte Chefredaktorinnen und Chefredaktoren wie Charles E. Burk, Elfie Casty und Andreas Keller trugen im Lauf der Zeit wesentlich zum Renommee und zum Ausbau der Zeitschrift bei.

Als eine der ältesten Gourmetzeitschriften des Landes hat marmite die Esskultur in der Schweiz mitgeprägt und dokumentiert. So kann man heute ohne Übertreibung sagen: marmite ist ein Stück Schweizer Ernährungsgeschichte.