Hier kommt nur Gediegenes in die Tüte

13. Mai 2021

Take Away ist momentan die feine Art, auswärts zu essen. Die gediegen Dienstleistung GmbH sorgt mit innovativen Papierverpackungen dafür, dass die Gaumenfreude stilsicher in allen Händen liegt. Nun hat das Unternehmen mit der «Swiss Tradition Edition» ein schnittiges neues Design für Take Away-Anbieter kreiert.

Das Auge geniesst mit, auch in der Take Away-Gastronomie. Der Street Food-Trend ist ein boomendes Phänomen der letzten Jahre und auch in der Schweiz nicht mehr wegzudenken. Aktuell lanciert gediegen ein knisterndes Must-Have: ein hochwertiges Verpackungspapier im Scherenschnitt-Design. Mit einer grossen Portion Swissness nimmt es Bezug auf die aktuelle Zeit und weckt bei jedem Bissen beglückende Heimatgefühle – mit augenfälligen Sujets zur Nachhaltigkeit, Achtsamkeit, Sport, Freizeit und nach dem unvergesslichen Sommer 2020 ganz viel Schweiz.

Bedruckt, eingewickelt und eingesteckt

Nicht zum ersten Mal trifft Vollblut-Gastronom Roger Huber mit pfiffigen Ideen den Nerv der Zeit. Bereits das erste Verpackungsdesign im hippen Zeitungs-Look hat im Nischenmarkt für Furore gesorgt und für einen geschmackvollen Street Food-Style. Nun gibt es Spitztüten, Pommestüten, Wickelpapier, Hamburger- und Hot Dog-Taschen und Take Away-Beutel auch im neuen «Swiss Tradition Design». Darin eingetütet werden beispielsweise Pommes-Frites, kleine Früchte, Croques Monsieur, Dürüm, Sandwiches, Burger, Hot Dog oder Popcorn. Die Take Away-Beutel eignen sich auch als Lunch-Bags und sind beliebte Begleiter für alle, die kleine Früchte, Mehl, Müesli und Co. lieber im verpackungsfreien Offen verkauf einkaufen.

Swissness von A bis Z

gediegen setzt auf der ganzen Linie auf Schweizer Qualität, Regionalität und nachhaltige Produktion. Die trendigen Verpackungen werden in ausgewählten Manufakturen aus qualitativ hochstehendem Papier hergestellt. Die Vorteile liegen auf der Hand und passen perfekt ins nachhaltige Konzept von gediegen: Das Papier ist fettdicht, robust und klimaneutral. Der Druck mit Wasserfarben garantiert die Lebensmittelechtheit. Und: Sämtliche Papierprodukte aus dem Hause gediegen sind FSC-zertifiziert und tragen seit 2021 das Swiss Label.

Erhältlich ist die Swiss Tradition Edition in den beliebten 6 Papiersorten: Spitztüte, Hot Dog Tasche, Burger Tasche, Wickelpapier, Pommes-Tüte, Take Away Beutel (v.l.n.r).

Swiss Tradition Edition

Eine Erfolgsgeschichte

Roger Huber kreierte gediegen.ch 2010 als Start-Up. Der Inhaber ist Gastronom und «Trendschmöcker» mit Leib und Seele. Alles begann mit der stilvollen Inszenierung von Köstlichkeiten auf veredelten Schieferplatten in der gehobenen Gastronomie. Das Unternehmen konnte organisch wachsen, worauf im Jahr 2018 die gediegen Dienstleistung GmbH gegründet wurde.

Heute ist das Unternehmen auf Papierverpackungen spezialisiert. Das kompakte Team arbeitet im flexiblen Teilpensum oft direkt in Räumlichkeiten mitten im Marktgeschehen. So können die Macher vor Ort flink und unkompliziert neue Ideen umsetzen.

Das Angebot von gediegen umfasst vom universellen Einzelprodukt über individuelle Einzel-Anfertigungen bis zum kundenorientierten Gesamtpaket – auf Wunsch mit einer ganzheitlichen Beratung von der Entwicklung über die Verkaufsstrategie bis zum Marketingkonzept.

http://www.gediegen.ch

Könnte dir auch gefallen

Mehr Asien aus dem Tiefkühlregal 

Mrz. 2022

Wollen Sie buntes asiatisches Essen kochen, möchten aber den damit verbundenen Aufwand meiden? Mit den neuen Gemüsemischungen Asia-Mix,...

Wollen Sie buntes asiatisches Essen kochen, möchten aber den damit verbundenen Aufwand meiden? Mit den neuen Gemüsemischungen Asia-Mix, Thai-Mix und Wok-Mix Balance von Ditzler ist die Hälfte der Arbeit schon erledigt!

Kaffeegenuss auf höchstem Barista-Level

Mrz. 2022

Die Black&White4 neo passt sich ihrem Einsatzgebiet an – nicht andersherum.

Die Black&White4 neo passt sich ihrem Einsatzgebiet an – nicht andersherum.

Mit Frauen-Power zu neuem Wachstum

Jan. 2022

Anna Hug und Marianne Wüthrich Gross führen ab 1. Juni 2022 die HUG AG im Co-Leitungs- Modell.

Anna Hug und Marianne Wüthrich Gross führen ab 1. Juni 2022 die HUG AG im Co-Leitungs- Modell.