Im Finale des Bocuse d’Or Schweiz: Zwei Finalisten und eine youngster-Siegerin

5. September 2023

Der Bocuse d’Or Schweiz findet am 13. November 2023 in Genf statt. Unter den drei Finalteilnehmenden ist auch Stéphanie Zosso, die 2020 bereits einen wichtigen Preis für junge Kochtalente gewonnen hat: den marmite youngster 2020!

Wer die Schweiz beim grossen Finale an der Fachmesse Sirha 2025 in Lyon vertreten will, muss nun die erste, unausweichliche Hürde nehmen. Doch der Wettbewerb erfordert weit mehr als Kochfähigkeiten. Die Kandidat:innen müssen über eine fundierte Berufserfahrung im Gastronomiebereich verfügen und wenn möglich eine Teilnahme an nationalen und/oder internationalen Kochwettbewerben vorweisen können – zum Beispiel den marmite youngster Nachwuchswettbewerb für junge Gastronomietalente.

Erstes Etappenziel, um die Schweiz 2025 zu vertreten

Wer sich bei dieser Etappe zu qualifizieren vermag, erwartet danach ein intensives Training. Vier Monate wird der Gewinner oder die Gewinnerin Zeit haben, um sich auf die kontinentale Ausscheidung vorzubereiten. Der Bocuse d’Or Europe wird vom 10. bis am 12. März 2024 in der norwegischen Stadt Trondheim stattfinden. Und einmal diese Hürde genommen, bleiben zehn Monate Zeit, um sich auf das Weltfinale vorzubereiten. Welch umfangreiches Programm!


Die Nominierten für die Schweizer Selektion heissen:

  • Pasquale ALTOMONTE, 45 Jahre – Küchenchef & Unternehmer, Kitchen Lab Genf
  • Euloge MALONGA, 39 Jahre – Stv. Abteilungsleiter Küche Salemspital Bern
  • Stéphanie ZOSSO, 25 Jahre – Sous-Chefin Hotel Glacier Grindelwald

Einheimische Produkte beim Bocuse d’Or Schweiz

Die Kandidat:innen, die es in die Vorauswahl schaffen, werden 5 Stunden und 30 Minuten Zeit haben, um drei verschiedene Rezepte umzusetzen, bestehend aus Appetithäppchen, Fischteller und Fleischgericht.

Für die Zubereitung der Gerichte stehen den Kandidat:innen folgende Zutaten zur Verfügung: Gruyère AOP für die Apéro-Häppchen, zwei Zander von je 1,5 kg für den Fischteller und einen Lammrücken mit sieben Rippen und eine Lammschulter für das Fleischgericht. Die Gerichte werden jeweils für 14 Personen zubereitet. Zudem muss eines der drei Rezepte mit Honig Nectaflor und einem köstlichen Tee nach Wahl aus dem Sortiment Chanoyu angereichert werden.

Eine youngster-Gewinnerin am Start

Zugegeben, wir könnten nicht stolzer sein: Nach ihrem Sieg beim marmite youngster 2020 und dem zweiten Platz beim Goldenen Koch 2021 ist sie jetzt im Schweizer Finale des Bocuse d’Or! Wir drücken dir die Daumen, liebe Stéphanie!

Stéphanie Zosso 2019 in ihrer marmite youngster-Uniform. Damals überzeugte sie die Jury mit ihren «Älplermagronen – through the years – since 147 years». Wir sind gespannt, womit sie beim Schweizer Finale des Bocuse d’Or begeistert.


A propos Finale: Am 18. September 2023 findet in der HFZ das öffentliche Finale des marmite youngster 2024 statt. Seien Sie live dabei, wenn die Finalist:innen der Kategorien Küche und Pâtisserie in der Show-Küche gegeneinander antreten. Hier kostenlos anmelden

Könnte dir auch gefallen

Perfekter Schnitt: Einfaches Schärfen mit dem sknife Schleifgerät

Okt. 2023

Mit dem neuen sknife Schleifgerät können sknife wie auch japanische und Solinger Messer direkt vor Ort auf die...

Mit dem neuen sknife Schleifgerät können sknife wie auch japanische und Solinger Messer direkt vor Ort auf die gewohnte Schärfe gebracht werden.

Neue Innovationen aus dem Hause Thermoplan

Okt. 2023

Der Experte für Kaffeevollautomaten in höchster Schweizer Qualität stellt vom 13. – 17. Oktober an der Host 2023...

Der Experte für Kaffeevollautomaten in höchster Schweizer Qualität stellt vom 13. – 17. Oktober an der Host 2023 in Mailand seine neusten Innovationen vor, darunter Modul- und Produkterweiterungen, Modultechnologie und digitale Lösungen.

Zwei Sterne für die Zwillinge

Okt. 2023

Dominik Sato und Fabio Toffolon gehören zu den grossen Siegern an der Sterneverleihung des Guide Michelin in Lausanne....

Dominik Sato und Fabio Toffolon gehören zu den grossen Siegern an der Sterneverleihung des Guide Michelin in Lausanne. Und auch sonst war es ein Freudentag für die marmite-youngster-Community.