Rational weiht Versandgebäude ein

5. Mai 2021

Ab sofort geht es von 28 Verladerampen in die ganze Welt: Nach nur 18 Monaten Bauzeit, und damit absolut im Zeitplan, eröffnete der Vorstand der Rational AG Anfang Mai das neue International Distribution Center (IDC).

Der Name ist Programm: Ab sofort werden aus dem Versandgebäude 21 Mitarbeiter Combi-Dämpfer und Zubehör in die ganze Welt verschicken. Aufgrund des anhaltenden Wachstums der letzten Jahre von Rational wurde die neue Halle notwendig, gleichzeitig hat man die Gelegenheit genutzt und nach neuesten energetischen Massstäben gebaut. Das Ergebnis ist ein lichtdurchflutetes, energieeffizientes Gebäude, das mit seinen 10.000 Quadratmetern zikra 60 Prozent mehr Fläche als vorher und moderne Arbeitsplätze bietet. Coronabedingt fand die Eröffnung im kleinsten Kreis statt. In seiner Eröffnungsrede betonte Peter Wiedemann, Vorstand Technik, die schnelle und reibungslose Umsetzung des Projekts: «Nach nur anderthalb Jahren können wir heute ein nachhaltiges Gebäude an die Logistiker übergeben. Und es wurde auch höchste Zeit, denn die alte Halle platzt aus allen Nähten.»

Der schlanke, materialsparende Stahlbau ist hochgedämmt und so energieeffizient, dass der Primärbedarf lediglich bei 81 kWh pro Quadratmeter im Jahr und damit etwa ein Viertel unter dem Anforderungswert der Energieeinsparverordnung liegt. So erfolgen Heizen und Kühlen über Wärmepumpe mit Grundwasser-Brunnen und thermische Bauteilaktivierung. Der hohe Glasanteil der Fassade mit umlaufendem Lichtband und LED-Beleuchtung mit intelligenter, tageslichtabhängiger Lichtsteuerung und separaten Beleuchtungszonen schafft darüber hinaus bestmögliche Arbeitsplatzbedingungen.

Dazu Peter Stadelmann, Vorsitzender des Vorstands: «Das Projektteam hat ganze Arbeit geleistet. Von der Optimierung der Flächennutzung über die prozessübergreifende Zusammenarbeit mit dem Gebäudemanagement bis hin zu ergonomischen Arbeitsplätzen wurde an alles gedacht und alles wie geplant umgesetzt. Herzlichen Dank an unsere Kolleginnen und Kollegen und alle beteiligten Unternehmen.»

 

Gesamthaft flossen knapp 19 Millionen Euro in den Neubau, von dem auch Landsberger Unternehmen profitierten und an dem in der Hochphase 70 Leute gleichzeitig beschäftigt waren. Stadelmann führte weiter aus: «Die Planungen haben im Jahr 2019 begonnen, als niemand im Entferntesten an eine Pandemie und die damit verbundenen Auswirkungen dachte. Aber Rational geht gestärkt aus der Krise hervor. Das beste Zeichen ist die neue Versandhalle.»  In den Augen der Logistiker hat sich die Investition schon jetzt gelohnt: Reduzierte Such- und Wegezeiten, elektrisch höhenverstellbare Packtische, rutschsichere und geräuscharme Verladerampen und das fahrerlose Transportsystem sind nur ein paar Beispiele für die modernen, sicheren Arbeitsplätze. Dazu Wiedemann: «In Sachen Nachhaltigkeit und Arbeitsplatzergonomie haben wir hier sicherlich einen neuen Standard gesetzt.»

Zahlen, Daten, Fakten auf einen Blick:

  • Gesamtinvestition von knapp 19 Millionen Euro
  • 18 Monate Bauzeit, Fertigstellung im Plan
  • Hoch gedämmtes, energieeffizientes Gebäude
  • Intelligente LED-Lichtsteuerung
  • Ca. 10.000 qm Fläche
  • Optimierte Flächennutzung für kurze Such- und Wegezeiten
  • 28 Laderampen
  • Internationaler Versand von Combi-Dämpfern und Zubehör
  • Primärenergiebedarf von nur 81 kWh/qm im Jahr
  • Heizen und Kühlen über Wärmepumpe und thermischer Bauteilaktivierung
  • 21 gewerbliche Versandmitarbeiter
  • Optimierte Arbeitsplätze durch viel Tageslicht,
  • höhenverstellbare Packtische

www.rational-online.com

Könnte dir auch gefallen

Mit allen Sinnen erleben

Aug. 2021

Wie bringt man seinen Händlern die neusten Produkte näher? Ganz einfach: Man lädt sie dazu ein, diese mit...

Wie bringt man seinen Händlern die neusten Produkte näher? Ganz einfach: Man lädt sie dazu ein, diese mit allen Sinnen zu erleben. Unter anderem durch den Einbezug des früheren marmite youngster-Finalisten Thomas Bissegger (vormals 1904 Designed by Lagonda)

marmite sucht die besten Nachwuchs-Sommeliers der Schweiz!

Jul. 2021

marmite youngster ist der renommierteste Nachwuchswettbewerb der Schweizer Gastronomie und zeichnet seit über zehn Jahren die besten Nachwuchskräfte...

marmite youngster ist der renommierteste Nachwuchswettbewerb der Schweizer Gastronomie und zeichnet seit über zehn Jahren die besten Nachwuchskräfte in den Kategorien Küche, Pâtisserie und Service aus. Auf dieses Jahr hin erweitern die Projektverantwortlichen nun den Wettbewerb um die Kategorie Sommellerie.

DistiSuisse lanciert Edelbrandprämierung

Mai. 2021

«Gläslein, Gläslein in der Hand, wer ist der beste Brenner im ganzen Land?» Jedes zweite Jahr trifft sich...

«Gläslein, Gläslein in der Hand, wer ist der beste Brenner im ganzen Land?» Jedes zweite Jahr trifft sich die Schweizer Spirituosenbranche zu einem Stelldichein. Nächstes Mal im Herbst 2021. Vor Kurzem ist die Ausschreibung gestartet. Die DistiSuisse-Verantwortlichen rechnen trotz Corona mit einer regen Teilnahme der Schweizer Brennereien.