Mit Frauen-Power zu neuem Wachstum

27. Januar 2022

Anna Hug und Marianne Wüthrich Gross führen ab 1. Juni 2022 die HUG AG im Co-Leitungs- Modell.

2021 stand für HUG im Zeichen der Verlagerung der Wernli-Produktion von Trimbach ins Backhaus nach Malters, 2022 bringt Veränderung in die HUG-Familie: Marianne Wüthrich Gross, aktuell Projektleiterin Backhaus, übernimmt die Co-Leitungsfunktion von Andreas Hug, Werner Hug als Präsident des Verwaltungsrats ablöst.

Anna Hug und Marianne Wüthrich Gross führen ab 1. Juni 2022 die HUG AG im Co-Leitungs- Modell. Das Familienunternehmen in Malters blickt mit einer leicht erhöhten Produktion von 9’687 Tonnen auf ein herausforderndes 2021 zurück. Der Umsatz konnte gesamthaft um 2,4 % auf 113.5 Mio. Franken gesteigert werden.

Neue Führung nach Generationenwechsel

Für die HUG-Familie ist langfristiges Denken in allen Bereichen sehr wichtig – dazu gehört auch die Nachfolgeregelung. Durch die Stabsübergabe von der 4. an die 5. Generation kommt es zu einem Wechsel an der Spitze: Nachdem Marianne Wüthrich Gross das Backhaus-Projekt erfolgreich geführt und abgeschlossen hat, übernimmt sie per 1. Juni 2022 zusammen mit Anna Hug die operative Führung der Familienunternehmung als Co-Geschäftsleiterin. Andreas Hug übernimmt die Rolle des Verwaltungsratspräsidenten von Werner Hug, welcher aus dem Verwaltungsrat ausscheidet. Dessen Tochter Anna Hug wird Delegierte des Verwaltungsrates.

«Ich habe die Zusammenarbeit mit Andreas Hug stets sehr geschätzt, mit Marianne Wüthrich Gross können wir das etablierte und bewährte Co-Leitungsmodell ideal weiterführen. Zuletzt verantwortete sie das umfassende und anspruchsvolle Backhaus-Projekt. Ich freue mich, die Unternehmung gemeinsam mit ihr erfolgreich in die Zukunft zu führen», sagt Anna Hug, Co- Geschäftsleiterin der HUG AG. Sie verantwortet Marketing und Vertrieb und will die Attraktivität der Marken HUG, Wernli und DAR-VIDA weiter steigern.

Marianne Wüthrich Gross ist Lebensmittel-Ingenieurin ETH und seit 20 Jahren bei der HUG AG tätig: «Als langjährige Leiterin der Wernli AG und des Standortes Trimbach bin ich der HUG Familie sehr verbunden. Mit dem Backhaus-Projekt sind wir nun im wahrsten Sinne noch enger zusammengerückt. Ich freue mich sehr auf das Wirken in der neuen Rolle und auf die unternehmerischen Herausforderungen». Sie übernimmt mit «Operations» den gegenwärtigen Verantwortungsbereich von Andreas Hug.

Könnte dir auch gefallen

Ein Festtagsmenü weckt Vorfreude

Nov. 2022

Zu den Festtagen serviert Transgourmet/Prodega mit dem Cook-Magazin ein Sechs-Gänge-Menu mit passender Getränkebegleitung als Inspiration für das Festtagsmenu....

Zu den Festtagen serviert Transgourmet/Prodega mit dem Cook-Magazin ein Sechs-Gänge-Menu mit passender Getränkebegleitung als Inspiration für das Festtagsmenu. Dabei zelebrieren die Köche aus dem Kompetenzteam Kulinarik aussergewöhnliche Aromen und besondere Exklusivitäten.

Unkompliziert und gut: Mit vielfältigen Saucen durch den Herbst

Sep. 2022

Eine raffinierte Küche kann so einfach sein. Lassen Sie sich von uns zu feinen Herbstgerichten mit Gelinggarantie inspirieren.

Eine raffinierte Küche kann so einfach sein. Lassen Sie sich von uns zu feinen Herbstgerichten mit Gelinggarantie inspirieren.

Anastasia Mischukova gewinnt den Kochwettbewerb

Mai. 2022

Die Siegerin des 20. Kochwettbewerbs «La Cuisine des Jeunes» von «Schweizer Fleisch» steht fest: Am 16. Mai gewann...

Die Siegerin des 20. Kochwettbewerbs «La Cuisine des Jeunes» von «Schweizer Fleisch» steht fest: Am 16. Mai gewann Anastasia Mischukova vom Victoria-Jungfrau Grand Hotel & SPA den Wettbewerb in der Welle7 im Berner Hauptbahnhof. Mit ihrer Kalbfleisch-Kreation überzeugte sie die Jury.