Das Jahrbuch der Schweizer Hotellerie und Gastronomie

1. Oktober 2019

Mit einem umfassenden Branchenverzeichnis sowie der Präsentation von neuen Produkten und Dienstleistungen wird das Jahrbuch der Schweizer Gastronomie und Hotellerie künftig zum Standardwerk für alle Marktteilnehmer sowie zum beliebten Sammelobjekt für jede Profiküche und jedes Hotelkaderbüro.


Hier können Sie die Mediadaten des Jahrbuchs herunterladen:


Print und Online

Dank einer parallel entwickelten und sukzessive wachsenden Online-Plattform wird das Jahrbuch ab 2021 zum jederzeit zugänglichen Branchen-Portal für die Produkt- und Firmensuche innerhalb der Schweizer Gastro- und Hotelbranche.

Druckausgabe erscheint im Spätherbst

Das Jahrbuch der Schweizer Gastronomie und Hotellerie erscheint vorerst in deutscher Sprache, und zwar jeweils im Herbst und rechtzeitig zur Eröffnung der Branchenmessen IGEHO (nächste Austragung im Spätherbst 2021) und ZAGG (nächste Austragung im Herbst 2022).

Könnte dir auch gefallen

Innenbereiche in Restaurants dürfen öffnen

Mai. 2021

Kampagne soll Vertrauen in die Gastro-Branche stärken.

Kampagne soll Vertrauen in die Gastro-Branche stärken.

«Einen Hype gibt’s nicht auf Bestellung»

Mai. 2020

Das Nidwaldner Luxushotel Villa Honegg und sein Infinity-Pool wurden vor drei Jahren dank einer Influencerin über Nacht weltweit...

Das Nidwaldner Luxushotel Villa Honegg und sein Infinity-Pool wurden vor drei Jahren dank einer Influencerin über Nacht weltweit bekannt. Das Hotel profitiert bis heute vom Hype, musste dafür aber über die Bücher.

Fairer Kaffeegenuss im Regenwald

Mai. 2020

Am 9. Mai findet der Internationale Tag des Fairen Handels statt. Dieses Jahr mit besonderer Bedeutung, denn Solidarität...

Am 9. Mai findet der Internationale Tag des Fairen Handels statt. Dieses Jahr mit besonderer Bedeutung, denn Solidarität ist gerade in der aktuellen Corona-Krise eine wichtige Stütze der Gesellschaft im Norden wie im Süden. Was partnerschaftliches Wirtschaften bewirken kann, zeigen wir am Beispiel der Kaffeebauern in Kaffa, im Südwesten Äthiopiens.