Diplomfeier der SHL

29. April 2019
An der Diplomfeier der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern SHL wurden 53 neue Hôteliers-Restaurateurs HF und Hôtelières-Restauratrices HF diplomiert. Die besten Leistungen erreichten Lea Läderach (Notendurchschnitt 5.414), Livia Brandenberger (5.214) und Meret Balmer (5.171).

Die Diplomfeier fand Ende April in Luzern an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern statt und wurde von Stiftungsratspräsident Urs Masshardt eröffnet. Dieser legte in seiner Begrüssungsrede einige Gedanken zum Thema interkulturelles Verständnis dar. Für die Schweizerische Hotelfachschule Luzern, meinte Masshardt, stünden die Gäste und ihre Bedürfnisse im Vordergrund, woher auch immer sie stammen würden. Deshalb gehöre es zu den zentralen SHL-Eckpfeilern, soziale und interkulturelle Kompetenzen zu vermitteln.

«Welcome to the jungle» oder «ich bin ein Star – holt mich hier raus!»

Die Direktorin der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern, Christa Augsburger, begrüsste die Anwesenden mit «Welcome to the jungle!». Damit zog sie nicht etwa Prallelen zur SHL, vielmehr ging sie auf das Motto ein, welches die Studierenden für ihre Abschlussfeierlichkeiten gewählt hatten. Christa Augsburger philosophierte über den Dschungel, den letzten wirklich wilden und wildgebliebenen Flecken auf diesem Planeten, wo Menschengruppen weit entlegen von der Zivilisation in Einklang mit der Natur leben. Diese urtümliche Form des Lebens und diese gewaltige Natur scheinen uns zu faszinieren, so Christa Augsburger. Nicht verwunderlich also, dass der Dschungel immer wieder zum Schauplatz berühmter Erzählungen und Verfilmungen wird. Auch kennen wir in jüngeren Zeiten TV-Formate wie «Ich bin ein Star – holt mich hier raus!», in welchen in die Jahre gekommene C-Promis im Dschungel- Camp so ziemlich absurde «Challenges» über sich ergehen lassen müssen.

Die Stars des heutigen Abends aber waren die Diplomandinnen und Diplomanden, welchen mit dem Diplom ein ganz persönlicher Triumph überreicht wurde. Dies nachdem sie während ihrer Studienzeit zwischendurch auf dem Boden der Urwaldtatsachen landeten, um sich wie- der aufzurappeln und sich von den höchsten Baumwipfeln einen Überblick – und einen Blick nach vorne – zu verschaffen.

Über die SHL

Die Schweizerische Hotelfachschule Luzern SHL ist seit 1909 eine praxisorientierte, innovative Ausbildungsinstitution, die jungen, erfolgsorientierten Studierenden den Weg in die nationale und internationale Hotellerie und Gastronomie öffnet. Als eine von zwei Original Schweizer Hotelfachschulen hat die SHL die Ausbildung im Hotelmanagement in der Schweiz stark mitgeprägt. Absolventinnen und Absolventen der SHL bekleiden Führungspositionen in der Hotellerie, Gastronomie und in weiteren Dienstleistungsbrachen in der Schweiz sowie international. Am SHL Campus in Luzern bilden sich jährlich rund 700 Studierende aus, das weltweite Netzwerk zählt über 10’000 Alumni.